Manufacturers and Installers

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Latest Installations

Stay up to date and take a look at our Latest Installations

Musterklausur grundrechte

Die Wahl des Prüfstandards kann das Ergebnis eines Falles bestimmen, und der strenge Prüfstandard wird oft als “streng in der Theorie und tödlich in der Tat” beschrieben. [66] Um das richtige Niveau der Kontrolle zu wählen, forderte Richter Antonin Scalia den Gerichtshof auf, Rechte als “fundamental” zu identifizieren oder Klassen als “verdächtig” zu identifizieren, indem er analysierte, was bei der Annahme der Equal Protection Clause verstanden wurde, anstatt auf subjektiveren Faktoren zu basieren. [67] Die in Teil IV der Verfassung verankerten Grundsätze der Staatspolitik sind dem Staat anweisungen, wie sie die Errichtung einer Wirtschafts- und Sozialdemokratie, wie in der Präambel vorgeschlagen, leiten soll. [82] Sie legten die humanitären und sozialistischen Anweisungen dar, die das Ziel der sozialen Revolution waren, die in Indien von der Verfassungsgebenden Versammlung vorgesehen war. [83] Es wird erwartet, dass der Staat diese Prinzipien im Auge behält, während er Gesetze und Richtlinien umrahmt, auch wenn sie nicht gerecht sind. Die Grundsätze der Richtlinie lassen sich in die folgenden Kategorien einordnen: Ideale, die der Staat erreichen sollte; Anweisungen für die Ausübung der legislativen und exekutiven Befugnisse; und die Rechte der Bürger, die der Staat sichern muss. [82] Mit der Rückkehr zu originalistischen Auslegungen der Verfassung fragen sich viele, was die Verfasser der Rekonstruktionsänderungen zum Zeitpunkt ihrer Ratifizierung beabsichtigten. Der 13. Änderungsantrag schaffte die Sklaverei ab, aber inwieweit sie andere Rechte schützte, war unklar. [11] Nach der 13. Änderung begann der Süden, schwarze Codes einzuführen, die restriktive Gesetze waren, die darauf abzielten, schwarze Amerikaner in einer Position der Unterlegenheit zu halten. Die 14.

Änderung wurde von nervösen Republikanern als Reaktion auf den Aufstieg der schwarzen Codes ratifiziert. [11] Diese Ratifizierung war in vielerlei Hinsicht unregelmäßig. Zuerst gab es mehrere Staaten, die den 14. Änderungsantrag ablehnten, aber als ihre neuen Regierungen aufgrund des Wiederaufbaus geschaffen wurden, akzeptierten diese neuen Regierungen den Änderungsantrag. [12] Es gab auch zwei Bundesstaaten, Ohio und New Jersey, die den Änderungsantrag akzeptierten und später Resolutionen verabschiedeten, die diese Annahme aufhoben. Die Nichtigerklärung der Annahme durch die beiden Staaten wurde als illegitim angesehen, und sowohl Ohio als auch New Jersey wurden in diejenigen aufgenommen, die als Ratifizierung des Änderungsantrags gezählt wurden. [12] In seiner umstrittensten Gilded Age-Interpretation der Equal Protection Clause, Plessy v. Ferguson (1896), bestätigte der Oberste Gerichtshof ein Gesetz von Louisiana Jim Crow, das die Segregation von Schwarzen und Weißen auf Eisenbahnen vorsah und separate Eisenbahnwaggons für Mitglieder der beiden Rassen vorsah. [38] Der Gerichtshof sprach durch Richter Henry B.